Zaage in Jena

Bachstrasse 27a
07743 Jena

Telefon:

 

03641 - 441644

Fax:

 

03641 - 443457

E-Mail:               

jena@zaage.de

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag

 

07:30 - 17:30 Uhr

Sonnabend

 

09:00 - 12:00 Uhr

 

> Kontaktformular und Anfahrt


Zaage in Rudolstadt

Otto Grotewohl Strasse 6
07407 Rudolstadt

Telefon:

 

03672 - 352416

Fax:

 

03672 - 351151

E-Mail:

rudolstadt@zaage.de

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag

 

08:00 - 12:00 Uhr

 

 

13:00 - 18:00 Uhr

 

> Kontaktformular und Anfahrt


Aktuelles

17.05.2016

dorma+kaba auf der SicherheitsExpo 2016

Umfassendes Portfolio rund um die Tür

Auf der Messe präsentiert sich dorma+kaba auf einem großen Messestand in
Halle 4, Stand C02 zum ersten Mal als ein Unternehmen. Gezeigt werden Produkte, Lösungen und Services in den Bereichen Sicherheit und Zutritt zu Gebäuden.


13.05.2016

Hinweis in eigener Sache

Ab dem 17. Mai ist der Leutragraben gesperrt.

Da die Innenstadt weiträumig gesperrt sein wird, empfehlen wir folgenden Zufahrtsweg.
Die Zufahrt zu unserem Fachgeschäft in der Bachstraße 27a, ist möglich über die Straße des 17. Juni, den Steiger und die Quergasse.
Des Weiteren können Sie über die Lutherstraße, Jahnplatz, Ziegelmühlenweg, Semmelweisstraße in die Bachstraße 27a gelangen.
Bei eventuellen Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


13.05.2016

13. Mai 2016 ist Rauchmeldertag

Weniger Tote durch Wohnungsbrände

Um das Bewusstsein für die kleinen Lebensretter in der Bevölkerung zu stärken, wird regelmäßig der Rauchmeldertag veranstaltet. Am Freitag, 13. Mai, ist es wieder so weit! In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Opfer glücklicherweise gesunken – dank präventivem Brandschutz. Der Gesetzgeber hat die lebensrettende Funktion von Rauchwarnmeldern erkannt: In den meisten Bundesländern gilt eine Rauchwarnmelderpflicht.


02.05.2016

NEU in der Kaba 360°City App

Virtueller Zutritt zum Flughafen

Nach den Bereichen „Industrie“ und „Privates Wohnen“ wurde die App nun um das Segment „Flughafen“ erweitert.
Dargestellt werden die Lösungen aus dem jeweiligen Blickwinkel der verschiedenen Personengruppen auf dem Flughafen. Das reicht von mechanischen und mechatronischenSchließsystemen, Online-Zutrittskontrolle, biometrischen Systemen bis hin zur Zeiterfassung . Außerdem erklären drei Funktionsprinzipien, wie ein Zutrittsmanagementsystem und das biometrische Matching von Passagier zu Pass funktionieren und wie der Passagierfluss bei Abflug und Ankunft ist.
Die Kaba 360°City App funktioniert auf den drei Betriebssystemen iOS, Android und Windows. Informationen zum Download der kostenfreien App gibt es unter www.kaba.com/kaba-360-city


21.04.2016

Kaba Confidant RFID®

Das intelligente Hotelzutrittssystem

Der Kaba Confidant Hotelbeschlag ist ein auf der Mifare Classic RFID Technologie basierendes Zutrittssystem der neuen Generation. Formvollendetes Design und gute Verarbeitungsqualität vereinen sich zu einem perfekten System.
Der Hotelbeschlag ist vorbereitet für die Kaba Mobile Key Applikation. Damit kann der Zimmerschlüssel auf das Smartphone des Gastes gesendet werden, der via BLE (Bluetooth Low Energie) sein Zimmer öffnen kann.
Dank dem schmalen Aufbau kann es auf praktisch jede Türe montiert werden. Das Zutrittssystem eignet sich sowohl für den Renovations- wie auch für den Neubau, da es sich auf jedes Standard -Schloss montieren lässt.
Kaba Confidant entspricht den höchsten Qualitäts-Anforderungen in Bezug auf Lebensdauer und Widerstand. Das System ist eine abgeschlossene Einheit ohne exponierte Elektronik. Es kann auf Wunsch mit einem mechanischen Zylinder ausgerüstet werden, wodurch die mechanische Notöffnung jederzeit gewährleistet ist.


11.04.2016

Personal Süd 2016

HR-Lösungen schaffen Freiraum

Auf der Messe Personal Süd 2016 in Stuttgart präsentiert Kaba zusammen mit fünf Softwarepartnern in Halle 6, Stand G 01 effiziente Lösungen für die Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Betriebsdatenerfassung. Außerdem hält Kaba einen Vortrag über die Zeiterfassung der Zukunft.
Im Bereich Zutrittskontrolle zeigt Kaba mit der neuen internet-basierten Zutrittslösung Kaba exivo, die demnächst auf den Markt kommt, wie Access-as a-Service auch diesen Bereich revolutioniert.
Kaba und ihre Softwarepartner adata, CompData, CompuTime Ausweissysteme, SOFT-CONSULT Häge und UBWa zeigen HR-Lösungen, die für eine transparente, kosteneffiziente und effektive Personalarbeit sorgen. Für den Übergang in ein digitales Arbeitsumfeld sorgen beispielsweise die Kaba Apps „Unterweisung“ und „Abwesenheitsantrag“. So können Mitarbeiter direkt am Kaba Terminal 97 00 ihre Abwesenheiten (z.B. Urlaub) erfassen.


31.03.2016

10 Prozent mehr Wohnungseinbrüche in 2015

Höchststand der letzten 23 Jahre erreicht!

Die Zahl der Wohnungseinbrüche kennt seit Jahren nur einen Weg: den nach oben. Nachdem bereits im Jahr 2014 der höchste Wert seit 15 Jahren erfasst wurde, mussten die Statistiker für das Jahr 2015 einen weiteren „Rekord“ festhalten. Wie die Tageszeitung „Die Welt“ am 30. März 2016 berichtet, zeigen vorab bekannt gewordene Zahlen aus der Kriminalstatistik des Jahres 2015, dass die Zahl der Wohnungseinbrüche im Jahr 2015 um 9,9 Prozent auf 167.136 erfasste Fälle gestiegen ist – und damit so viele Einbrüche begangen wurden, wie zuletzt vor 23 Jahren.
Dramatisch sind auch die Zahlen aus den Bundesländern, allen voran in Hamburg, wo es im Jahr 2015 rund 20 Prozent mehr Einbrüche gab als im Jahr 2014. Auch in Nordrhein-Westfalen (+ 18,1 Prozent) und in Niedersachsen (+13,1 Prozent) zeigen die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr deutlich, dass in den Schutz vor Einbruch investiert werden muss!


21.03.2016

Biohacking auf der Cebit

Computerchip unter der Haut

Auf der Cebit sind in diesem Jahr die ersten sogenannten Cyborgs unterwegs - das sind Menschen, die Technik dauerhaft im Körper tragen. Für sie ist das Boarden am Flughafen mittels Smartphone bereits ein alter Hut. Sie brauchen dafür nämlich nur noch ihre Hand, aber seht doch selbst ...
http://www.n-tv.de/mediathek/videos/technik/Computerchip-unter-der-Haut-oeffnet-Tueren-und-startet-Motorraeder-article17252051.html


15.03.2016

Sichere Funktechnik

Return to Sender

Überall im Alltag brauchen wir sichere Funkverbindungen: Die Anwendungen beginnen bei der Kopplung des MP-Players mit den Lautsprechern oder der Tastatur mit dem Computer.
Auch bei der Steuerung von Türen sind Funklösungen immer stärker gefragt. Zugleich gibt es hier ein besonders hohes Bedürfnis der Nutzer an die Sicherheit der Systeme. Funklösungen sind nicht nur sicher, sondern auch einfach anzuschließen und in Betrieb zu nehmen. Sichere Funksignale werden vor der Übertragung verschlüsselt, meist mit einer sehr sicheren AES- 128-Bit-Verschlu?sselung, damit sie nicht von Dritten aufgefangen und ausgewertet werden können. Nur der berechtige Empfänger kann das chiffrierte Signal wieder entschlüsseln.
Die Vorteile des sicheren Funks können Endkunden auch bei der Nachrüstung bestehender Türen mit elektronischer Zutrittsorganisation ausspielen. Denn die neue Technik wird ohne aufwendige Verkabelung im Element verbaut.
„Das ist komfortabel und sicher“.


07.03.2016

RFID - Radio Frequency Identification

RFID: Zukunftsmusik oder bereits Realität?

RFID-Transponder zählen bereits seit über zehn Jahren zu unserem täglichen Gebrauch.
In Spanien gehen Discobesucher sogar schon einen Schritt weiter. Dort werden RFID-Transponder in den Oberarm implantiert, für den "kontaklosen" VIP-Zugang.
Jedes moderne Fahrzeug hat einen RFID Transponder im Autoschlüssel, die sogenannte Wegfahrsperre.
Alle modernen Zeiterfassungsgeräte bis hin zur Skipass-Karte oder Fußballtickets arbeiten mit RFID Technik. Alle Tiere in den Zoologischen Gärten weltweit, auch die meisten unserer Kühe und Schweine im Stall haben einen RFID CHIP - den elektronischen Knopf im Ohr, im Magen oder unter der Haut. Jedes Wochenende fliegen Millionen von RFID Transpondern durch die Lüfte an den Krallen von 90% aller Brieftauben, weltweit und keiner redet darüber.
RFID ist Realität!