Zaage in Jena

Bachstrasse 27a
07743 Jena

Telefon:

 

03641 - 441644

Fax:

 

03641 - 443457

E-Mail:               

jena@zaage.de

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag

 

07:30 - 17:30 Uhr

Sonnabend

 

09:00 - 12:00 Uhr

 

> Kontaktformular und Anfahrt


Zaage in Rudolstadt

Otto Grotewohl Strasse 6
07407 Rudolstadt

Telefon:

 

03672 - 352416

Fax:

 

03672 - 351151

E-Mail:

rudolstadt@zaage.de

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag

 

08:00 - 12:00 Uhr

 

 

13:00 - 18:00 Uhr

 

> Kontaktformular und Anfahrt


Aktuelles

27.06.2016

ELIDE FIRE FIREBALL

Löscht augenblicklich!

Der Feuerlöschball ist ein automatischer selbststartender Pulverfeuerlöschball für Enstehungsbrände. Im Falle eines Brandes braucht man nur die Löschkugel in den Enstehungsbrand werfen.
Der ELIDE FIRE Löschball ist ein einfacher und effektiver Brandbekämpfer, mit welchen man das Brandrisiko reduzieren und zugleich das entstehende Feuer effektiv bekämpfen kann. Sobald der Löschball mit Feuer in Kontakt kommt, so löst er dann selbstständig aus. Der Feuerlöschball ist ein pyrotechnisches Produkt der Klasse P1 mit CE Zertifizierung und BAM ID Nummer. Er hat eine Garantierte Lebensdauer von 5 Jahren und benötigt keinerlei Wartung oder Kontrolle.
http://www.loeschball.de/elide-fire-loeschball/


17.06.2016

"I Lock It"

Bluetooth Fahrradschloss schließt per Handy

Bluetooth Low Energy heißt das Zauberwort - einmal per App mit dem Smartphone gekoppelt, erkennt ein Bluetooth-Sensor im Schloss, wenn sich der Besitzer mit dem Handy in der Tasche nähert und wieder entfernt.
Ein smarter Bluetooth-Bolzen öffnet sich, sobald sich der rechtmäßige Radbesitzer seinem Drahtesel nähert. Am Ziel angekommen, verschließt sich das Schloss automatisch wieder, sobald man sich ein paar Schritte vom Rad entfernt.
Wenn die Technik streiken sollte, dann ist es auch mit einem 8 stellige Code zu öffnen.
Außerdem ist "I Lock It" mit einem Alarm ausgestattet. Dieser ertönt bei Aufbruch oder Wegtragen des Fahrrades.
Die ersten Exemplare sollen im Januar 2017 ausgeliefert werden zu einem Endpreis von 119,- Euro.
https://www.youtube.com/watch?v=lK0LCrUg4Po


13.06.2016

Mobile Access-Strategie

Smartphones für den Zutritt nutzen

Sicherheitsbedenken bei Mobile Access-Lösungen sind völlig unbegründet, denn sie bieten in aller Regel sogar deutlich mehr Sicherheit als die Nutzung herkömmlicher Ausweiskarten.
Vorbehalte bei Unternehmen bestehen oft noch hinsichtlich der Sicherheit, gerade im Hinblick auf einen möglichen Smartphone-Diebstahl. Ein modernes Mobile Access-System verwendet etwa Sicherheitsprotokolle, die von unabhängigen Institutionen zertifiziert sind. Ein gutes Beispiel dafür ist die AES-128 Verschlüsselung.
Bei modernen Mobile Access-Lösungen werden die mobilen IDs als kryptografisch geschützte Datenobjekte manipulationssicher in den Gerätespeicher des Smartphones geladen. Hohe Sicherheit besteht auch, da alle Identitätsdaten verschlüsselt gespeichert werden und sie auch nicht übertragbar sind. Wird ein Smartphone als digitaler Ausweis genutzt, ergibt sich somit ein weiteres Sicherheitsplus für das Unternehmen, da es eine mögliche unautorisierte Nutzung von Identitätsdaten durch ihre Sperrung unmittelbar unterbinden kann.


01.06.2016

Einbruchschutz-Dossier 2016

von ABUS & Verband Wohneigentum NRW

„Fühlen Sie sich Zu Hause sicher?“
Der Verband Wohneigentum NRW und Sicherheitsspezialist Abus haben eine gemeinsame bundesweite Umfrage unter Hauseigentümern zum Thema Sicherheit initiiert.
Auch heute sind leider noch viele Bürger der Meinung – die Studienergebnisse bestätigen uns dies –, dass ein abschließbarer Fenstergriff oder eine Außenbeleuchtung vor einem Einbruch schützt. Das führt dazu, dass die Menschen in trügerischer Sicherheit leben.
Einen wirklich effektiven Schutz erzielt man durch den Einsatz von geprüften mechanischen oder mechatronischen Zusatzsicherungen. http://www.abus.com/ger/Service/News2/ABUS-und-Verband-Wohneigentum-NRW-stellen-Einbruchschutz-Dossier-2016-vor


24.05.2016

dorma+kaba auf der SicherheitsExpo 2016

Umfassendes Portfolio rund um die Tür

Auf der Messe präsentiert sich dorma+kaba auf einem großen Messestand in
Halle 4, Stand C02 zum ersten Mal als ein Unternehmen. Gezeigt werden Produkte, Lösungen und Services in den Bereichen Sicherheit und Zutritt zu Gebäuden.


16.05.2016

Hinweis in eigener Sache

Ab dem 17. Mai ist der Leutragraben gesperrt.

Da die Innenstadt weiträumig gesperrt sein wird, empfehlen wir folgenden Zufahrtsweg.
Die Zufahrt zu unserem Fachgeschäft in der Bachstraße 27a, ist möglich über die Straße des 17. Juni, den Steiger und die Quergasse.
Des Weiteren können Sie über die Lutherstraße, Jahnplatz, Ziegelmühlenweg, Semmelweisstraße in die Bachstraße 27a gelangen.
Bei eventuellen Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


13.05.2016

13. Mai 2016 ist Rauchmeldertag

Weniger Tote durch Wohnungsbrände

Um das Bewusstsein für die kleinen Lebensretter in der Bevölkerung zu stärken, wird regelmäßig der Rauchmeldertag veranstaltet. Am Freitag, 13. Mai, ist es wieder so weit! In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Opfer glücklicherweise gesunken – dank präventivem Brandschutz. Der Gesetzgeber hat die lebensrettende Funktion von Rauchwarnmeldern erkannt: In den meisten Bundesländern gilt eine Rauchwarnmelderpflicht.


02.05.2016

NEU in der Kaba 360°City App

Virtueller Zutritt zum Flughafen

Nach den Bereichen „Industrie“ und „Privates Wohnen“ wurde die App nun um das Segment „Flughafen“ erweitert.
Dargestellt werden die Lösungen aus dem jeweiligen Blickwinkel der verschiedenen Personengruppen auf dem Flughafen. Das reicht von mechanischen und mechatronischenSchließsystemen, Online-Zutrittskontrolle, biometrischen Systemen bis hin zur Zeiterfassung . Außerdem erklären drei Funktionsprinzipien, wie ein Zutrittsmanagementsystem und das biometrische Matching von Passagier zu Pass funktionieren und wie der Passagierfluss bei Abflug und Ankunft ist.
Die Kaba 360°City App funktioniert auf den drei Betriebssystemen iOS, Android und Windows. Informationen zum Download der kostenfreien App gibt es unter www.kaba.com/kaba-360-city


21.04.2016

Kaba Confidant RFID®

Das intelligente Hotelzutrittssystem

Der Kaba Confidant Hotelbeschlag ist ein auf der Mifare Classic RFID Technologie basierendes Zutrittssystem der neuen Generation. Formvollendetes Design und gute Verarbeitungsqualität vereinen sich zu einem perfekten System.
Der Hotelbeschlag ist vorbereitet für die Kaba Mobile Key Applikation. Damit kann der Zimmerschlüssel auf das Smartphone des Gastes gesendet werden, der via BLE (Bluetooth Low Energie) sein Zimmer öffnen kann.
Dank dem schmalen Aufbau kann es auf praktisch jede Türe montiert werden. Das Zutrittssystem eignet sich sowohl für den Renovations- wie auch für den Neubau, da es sich auf jedes Standard -Schloss montieren lässt.
Kaba Confidant entspricht den höchsten Qualitäts-Anforderungen in Bezug auf Lebensdauer und Widerstand. Das System ist eine abgeschlossene Einheit ohne exponierte Elektronik. Es kann auf Wunsch mit einem mechanischen Zylinder ausgerüstet werden, wodurch die mechanische Notöffnung jederzeit gewährleistet ist.


11.04.2016

Personal Süd 2016

HR-Lösungen schaffen Freiraum

Auf der Messe Personal Süd 2016 in Stuttgart präsentiert Kaba zusammen mit fünf Softwarepartnern in Halle 6, Stand G 01 effiziente Lösungen für die Zeiterfassung, Zutrittskontrolle und Betriebsdatenerfassung. Außerdem hält Kaba einen Vortrag über die Zeiterfassung der Zukunft.
Im Bereich Zutrittskontrolle zeigt Kaba mit der neuen internet-basierten Zutrittslösung Kaba exivo, die demnächst auf den Markt kommt, wie Access-as a-Service auch diesen Bereich revolutioniert.
Kaba und ihre Softwarepartner adata, CompData, CompuTime Ausweissysteme, SOFT-CONSULT Häge und UBWa zeigen HR-Lösungen, die für eine transparente, kosteneffiziente und effektive Personalarbeit sorgen. Für den Übergang in ein digitales Arbeitsumfeld sorgen beispielsweise die Kaba Apps „Unterweisung“ und „Abwesenheitsantrag“. So können Mitarbeiter direkt am Kaba Terminal 97 00 ihre Abwesenheiten (z.B. Urlaub) erfassen.